Kanal TV-Inspektion

Die Kanal-TV-Untersuchung ist zu einem unerlässlichen Hilfsmittel in der Kanalarbeit und für die Zustands- und Schadensermittlung geworden.

Unsere moderne Kameratechnik ermöglicht genaue Kanaluntersuchungen durch unsere zertifizierten Spezialisten mit KI-Schein. Der Prüfungsverlauf und das Ergebnis werden in Haltungsprotokollen  und Videosequenzen dokumentiert.

Kanaldatenerfassung

Mittels moderner digitaler Kanalkameras können wir Rohrschäden feststellen und den genauen Zustand des Kanals bestimmen. Risse und Scherbenbildung, Lageabweichungen und Rohrbrüche können aufgespürt und klassifiziert werden. Durch die Metereinblendungen im Kamerabild können wir Abzweige oder Stutzen einmessen.  Diese Kanaldatenerfassung ist wie die Röntgen-Untersuchung beim Arzt die Grundlage für ein Reparaturkonzept für die Entwässerungsanlage.

Die Untersuchungsinformationen werden  auf Datenträgern gespeichert und Eigentümern, Ingenieurbüros oder kommunalen Auftraggebern zur Verfügung gestellt werden.

Schadensanalyse

Unsere Inspekteure sind ausschließlich zertifizierte Spezialisten (KI-Zertifikat). Die mobile Kameratechnik ermöglicht es ihnen, Rohr-/Kanalanschlüsse und deren Abzweige genauestens zu untersuchen. Natürlich dürfen Sie die TV-Untersuchung am Monitor jederzeit mit verfolgen. Der Untersuchungsverlauf sowie das Ergebnis werden in Protokollen  dokumentiert.

Durch die Anwendung unserer  verschiedenen Kanal-Kameras können wir Rohre ab 40 mm Durchmesser inspizieren. Für eine spätere  Reparaturplanung können so Mängel lokalisiert und dokumentiert werden und es erleichtert eine Kostenermittlung für eine Reparaturplanung.

Grund für eine TV-Kanal-Inspektion:

  • TV- Inspektion  zur Bestanderfassung
  • Kanalverstopfungen und Betriebsbehinderung
  • vor Umbauten und Neuanschlüssen von Gebäuden
  • zur Zustandserfassung
  • wiederkehrende vorgeschriebene Pflichtuntersuchungen
  • Neubauabnahmen
  • vor und nach Sanierungsmaßnahmen