Ortung von Leitungen         

Sie wissen nicht, wie Ihre Leitungen im Gebäude oder auf dem Grundstück verlaufen? Wir können Ihnen helfen. Mit Hilfe unserer modernsten Ortungsgeräte, die zurzeit auf dem Markt sind, können wir den Verlauf von Rohren und Kanälen erfassen. Mit Hilfe eines Senders, der in der Leitung vorwärts bewegt wird, kann der Verlauf des Kanals über dem Erdreich, mittels eines Empfängers, verfolgt werden. Bis zu einer Tiefe von 5 Metern können wir den Rohrverlauf oder schadhafte Stellen aufspüren.

Ähnlich wie bei der Kanal-TV-Untersuchung erspart man sich hier bei punktuellen Rohrschäden größere Aufbrucharbeiten im Erdreich, da man punktgenau arbeiten bzw. Rohrbrüche freilegen kann. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist die Ermittlung von Seiteneinläufen oder verborgenen Schächten und die Übertragung der Messinformationen auf einen Grundstücksentwässerungsplan.

Durch die richtige Ortung ist es möglich, Leitungen genau dort freizulegen, wo die Störungen auftreten. Das spart Zeit und vor allem Kosten. Kamera oder Sonde werden ins Abwasserrohrnetz eingeführt. Selbst wenn Sie nicht mehr wissen, wo Ihre Kanäle genau verlaufen, wir haben die Lösung. Mittels Senders an der Kanalkamera der Hochfrequenzwellen von 33 KHz , 55 KHz, 112 KHz,  absendet, finden wir im Erdreich verlegte Rohre und deren Rohrverlauf. Unsere Monteure orten Schächte, Anschlüsse, verborgene Kanalstellen und Rohre punkt genau. Für die Erstellung  eines Übersichts-Entwässerungsplan können diese Informationen wertvoll sein.

Wenn Sie es wünschen, messen wir Ihr  ganzes Leitungssystems bis hin zum exakten Rohr-Verlaufsplan Ihrer Gebäude.

Einsatzgebiete:

  • verborgende Abzweige
  • Überdeckte Schächte oder Schieber
  • Auffinden von Rohrbrüchen und Hindernissen
  • Feststellung des Leitungsverlaufes

Einsatz in Kombination mit anderen Kanalarbeiten und Dienstleistungen

  • Kanalfernsehen
  • Konventionelle Grabarbeiten
  • Kanalsanierungen
  • Kanalnebelarbeiten zum Erkennen von Leitungszusammenhängen

Mit großer Genauigkeit finden wir die Position und die Tiefenlage von Kanälen.

 

 

Kanalnebel zum Aufspüren von Fehlanschlüssen

Kanalnebel wird von uns bei der Erschließung von nicht bekannten Entwässerungsanlagen eingesetzt. Es kommt häufig vor, dass bei alten Gebäuden keine Entwässerungspläne vorhanden sind und bei Umbauarbeiten oder bei Renovierungsarbeiten am Gebäude Klarheit gegeben sein muss, an welche Entwässerungsstränge neue Abläufe angeschlossen werden dürfen.

Hier gibt das Einblasen von unschädlichem Nebel mittels eines Luftstroms in die Rohrleitung schnell einen Überblick über die Zusammenhänge der Entwässerungsanlage.

Hierbei  wird ermittelt, ob z. B. Regenwasser als Fehlanschluss am Schmutzwasserkanal angeschlossen ist, oder nicht verschlossene Altleitungen hinter Wänden verborgen sind und hier zu Geruchsbelästigungen führen.